BAZAR auch Online und in Social Media

www.BAZAR.at Bereits 1995 ging der BAZAR online. Auch auf Facebook freut sich das Kleinanzeigen-Medium über reges Interesse und große Beliebtheit

Im Jahr 1995 erwies sich der BAZAR als Vorreiter in der heimischen Medienlandschaft: In diesem Jahr wurde das erfolgreiche Zeitungskonzept ins Internet übertragen und die Online-Ausgabe www.BAZAR.at gelauncht. Heute zählt der Online-BAZAR zu den erfolgreichsten Portalen für Kleinanzeigen in Österreich.
Steigende User-Zahlen „Seither entwickeln wir uns online stetig weiter“, zeigt sich BAZARGeschäftsführer Markus Binderbauer zufrieden. Zu Beginn setzte der Verlag noch auf eine Payed Content-Variante, doch das sollte sich ändern. „Auch hier hat sich
der Markt stark entwickelt“, blickt Binderbauer zurück. Nachdem sämtliche Medien ihre Inhalte von Anfang an kostenlos zur Verfügung stellten, ist der BAZAR 2009 nachgezogen und bietet seither seine Dienste im Internet auch unentgeltlich an. „Die User-Zahlen schießen seither in die Höhe“, freut sich der BAZAR-Geschäftsführer.
Rund 80.000 Fans auf Facebook Aber auch in den Sozialen Netzwerken ist der BAZAR sehr stark vertreten. Mit großem Erfolg betreibt das Kleinanzeigenblatt auch zwei Fanpages auf Facebook – eine für den klassischen BAZAR und eine für den Bereich Immo
bilien. Allein über diesen Kanal erreicht der Verlag heute knapp 80.000 Menschen. Und: Auf www. BAZAR.at stöbern an starken Tagen bis zu 40.000 User nach den geeigneten Angeboten. „Der BAZAR kann sich über 85 Prozent Bekanntheit in Wien und Niederösterreich freuen“, berichtet Binderbauer. „Im restlichen Österreich liegen wir bei etwa 50 Prozent.“ Der
BAZAR erreicht vor allem die zwei Altersgruppen 20 bis 45 sowie 50 bis 60+ der bürgerlichen Mitte
Österreichs – das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ist mit 60 zu 40 relativ ausgewogen. Seit 2012 gehören die deutsche Plattform www.BAZAR.de sowie PM Privatmarkt und www.privatmarkt.at zur BAZAR-Familie.

 

Hinterlasse eine Nachricht:

Deine Email Adresse wird nicht angezeigt.

Site Footer